Ein effizientes Make Up mit dem Kabuki Pinsel

Der Bereich der Kosmetik ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Besonders natürlich bei den Frauen. Immer mehr tragen Make up und die Branche entwickelt sich immer weiter und weiter. Doch manche Produkte schaffen es einfach sich durchzusetzen und für einen langen Zeitraum zu bestehen. So zum Beispiel der Kabuki Pinsel. Eigentlich wurde er nur in Japan dafür entwickelt, spezielle und vor allem aufwendige Schminken auf Schauspielern aufzutragen. Er besitzt verschiedene Eigenschaften, die mit eine der effizientesten Ergebnisse mit sich bringen. Das ist unter anderem Grund dafür, warum sich der Pinsel in den 50er Jahren weltweit durchsetzen konnte und von Land zu Land verbreitet wurde.

Mehr unter reflectives.de

Funktion

Grund für diese effizienten und professionellen Ergebnisse, ist der Aufbau und die generelle Struktur des Pinsels. Das Herzstück sind die speziell angeordneten Borsten am Pinselkopf. Diese sorgen dafür, dass der Pinsel wenig Puder aufnimmt und trotzdem die perfekte Menge im Gesicht verteilt. Das ist nicht so leicht, wie es jetzt klingt. Das kann nicht jeder normale Pinsel. Die richtige Menge ist bei einem Make up äußerst wichtig. Es darf nicht zu viel sein, sodass man es sofort sieht und es womöglich auch noch unnatürlich aussieht. Es darf aber eben auch nicht zu wenig sein, da man sonst keine großen Veränderungen sieht. Die perfekte Menge betont den eigenen Haut Ton und wirkt dabei trotzdem natürlich. Mit dem Kabuki Pinsel ist das kein Problem.  Der Kopf ist bauschig und besteht entweder aus künstlichen oder aber auch aus tierischen Fasern. Mit einfachen kreisenden Bewegungen trägt man das Make Up Puder auf seine Haut. Solche Bewegungen machen ebenfalls nicht alle Pinsel mit. Bei vielen verändert sich der Pinselkopf, weil die Fasern immer weiter auseinander ragen und regelrecht ausfransen. Der Kabuki Pinsel ist nicht so locker und beweglich, wie die meisten anderen Pinsel Varianten. Deshalb besteht bei ihm nicht diese Gefahr. Mit ihm kann man die feinsten Puder, ohne jegliche Bedenken auftragen.

Variable Stufen

Der Kabuki Pinsel ist außerdem mehrfach einsetzbar. Er besitzt verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, welche die Länge der Fasern bestimmen und variieren. Dafür muss man nur den Kopf weiter aus dem Fuß herausziehen oder ihn gegebenenfalls weiter einfahren. Die weiter ausgefahrene Variante mit den längeren Fasern, ist vor allem für dunklere Make ups sinnvoll, welche großflächig im Gesicht verteilt werden müssen. Wenn man jedoch Rouge auftragen möchte, empfiehlt es sich den Kabuki Pinsel weiter einzufahren. So kann man präziser mit ihm arbeiten. Besonders gut eignet er sich allgemein für Mineral Puder und loses Puder.